Pflegetipps - Leinen und Pflege

Ziatas Leinen Produkte sind ausgezeichnet durch das Gütesiegel Masters of Linen. Dieses steht für europäische Qualität und zukunftsweisende Technologien, also für Leinen in höchster Vollendung. Leinenprodukte der Marke ‚Masters of Linen‘ sind garantiert in der Europäischen Union herstellet und stehen somit für eine Produktion unter Einhaltung höchster Sozial- und Umweltschutzstandards.

Leinenprodukte mit dem Label Ziatas bewahren ihre Schönheit für lange Zeit. Dieses Produkt wird seine Eigenschaften sehr lange für Sie bewahren – seine Farben und sein Glanz bleiben lebendig. Das Besondere an Leinenprodukten ist, dass je länger Sie es benutzen und je öfter Sie es waschen desto geschmeidiger und weicher wird es. 

WASCHEN

Es empfiehlt sich Leinen zu waschen. Dies gilt vor allem für Bettwäsche und Kleidungsstücken, die direkt auf der Haut getragen werden, da sie mit jedem Waschen weicher und geschmeidiger werden.

BÜGELN

Leinen ist ganz einfach zu bügeln, wenn Sie folgende Hinweise beachten.

• Überzeugen Sie sich, dass die Sohle des Bügeleisens sauber und glatt ist. 

• Wählen Sie die Bügeltemperatur je nach Stoffstärke. 

• Leinen sollte noch leicht feucht gebügelt werden. Es wird empfohlen ein Dampfbügeleisen zu benutzen.

• Die Verwendung von Bügelstärke ist überflüssig: Allein durch das Bügeln wird der Leinenstoff wieder steif und knisternd. 

• Bügeln Sie die Stücke zuerst auf links (innen), dann auf rechts (außen). 

• Empfindliche Teile sollten nur auf links gebügelt werden. 

• Tipp für Vielreisende - die Kleidungsstücke falten und in einer Plastiktüte in den Koffer legen. Anschließend im Badezimmer aufhängen, da durch den heißen Wasserdampf Knitterfalten verschwinden.

FLECKENENTFERNUNG

Beachten Sie die Hinweise des Herstellers. Hier ein paar Tipps zur Entfernung von Flecken auf Leinen, das mit Wasser gewaschen werden kann. Grundsätzlich sollten Sie an einer verborgenen Stelle des Textils prüfen, ob die jeweilige Behandlung dem Stoff schadet.

Wein und Obst - Auf frische Flecken sofort in Zitronensaft gelöstes Salz oder nur Salz auftragen, anschließend Waschen.

Kaffee und Tee - Den Flecken ggf. mit Glycerin aufweichen; beim anschließenden Waschen etwas Ammoniak ins Wasser geben.

Gras - Leicht mit einem Lappen abreiben, der in ein Gemisch aus Alkohol und Ammoniak getaucht wurde. Anschließend waschen.

Fett - Mit Trichloräthylen, Benzin oder einem anderen Lösungsmittel behandeln; dann mit Talk bestreuen, damit sich keine Fleckenränder bilden. Gründlich ausbürsten und waschen.

Blut - Sofort mit kaltem Wasser ausspülen und gleich waschen. Trockene Blutflecken mit einer 10%igem Wasserstoffperoxyd* und etwas Ammoniak behandeln.

Kosmetik - Cremes lassen sich wie Fettflecken entfernen. Lippenstift und Gesichtspuder vorsichtig mit Alkohol oder Äther abtupfen und anschließend mit einem guten Waschmittel waschen.

Schweiß - Mit Wasser und Essig oder Alkohol und Ammoniak behandeln, dann ausspülen. Bei Vergilbung eine 10%igm Wasserstoffperoxyd* verwenden.

* nur auf weißen Stoffen anwenden, da Wasserstoffperoxyd Farben ausbleicht.